Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Wanderfreizeit 2018 an der südlichen Weinstraße

WFP-0.jpg

Weyher  08. - 11. Oktober 2018

„In der wärmsten Quadratmeile meines Königreiches…“ erbaute sich der bayerische König Ludwig I einst seine Sommerresidenz. Einen Park benötigte er nicht. Liegt doch das italienisch anmutende Schloss „Villa Ludwigshöhe“ inmitten von Weingärten, umgeben von Kastanienbäumen und Feigengewächsen. Schatten spendete dem König (und auch dem SGV Letmathe) bei Bedarf der Pfälzerwald.

In diese besondere Gegend - etwa 330 km von Letmathe entfernt - führte die SGV- Wanderfreizeit 15 Wanderfreundinnen und -freunde in der Zeit vom 08.10. bis 11.10.2018 nach Weyher in der Pfalz. Bei überwiegend strahlender Oktobersonne hatte die Gruppe die Gelegenheit, die der südlichen Weinstraße eigenen Landschaft und Kultur und auch die kulinarischen Köstlichkeiten aus Küchen und Kellern kennenzulernen. Die Weinlese war so gut wie beendet, aber es verzierten immer noch viele Trauben die Weinstöcke. Überall fielen die Esskastanien von den Bäumen und der Wald färbte sich zunehmend golden, das Weinlaub rot.

Schnell war allen Teilnehmer/-innen klar: Wandermöglichkeiten sind an der südlichen Weinstraße vielfältig gegeben. Im Umkreis des Standorts, direkt am Fuße des Pfälzer Waldes, liegen besondere Orte, z. B. die Rietburg, als eine der höchst gelegenen Burgen in der Pfalz, die Trifelsblick-Hütte oder auch das geschichtsträchtige Hambacher Schloss; Orte, die die Gruppe im Rahmen der Wanderungen besuchte.

Insgesamt ging es an den Tagen 65 Kilometer durch die spätsommerliche Natur, die Weinberge und den Pfälzer Wald. Man besuchte das malerische Rhodt unter Rietburg und St. Martin sowie das Schloss „Villa Ludwigshöhe“. Zudem erhielten die Teilnehmer/-innen bei der Besichtigung des Hambacher Schlosses weitreichende Informationen zur deutschen Demokratiegeschichte. Auch kostete man hier und da von vielem, was die Region zu bietet hat und kehrte (immer mal wieder) ins ortsansässige Weingut ein.

Hatten sich die Wanderfreundinnen und -freunde im Vorfeld der Freizeit insbesondere „gutes Wetter, eindrucksvolle positive Erlebnisse sowie viel Bewegung, Spaß und Gemeinsinn am Fuße des Pfälzerwaldes“ gewünscht, so war man sich zum Abschluss der Freizeit sicher, dass diese Wünsche insgesamt bestens in Erfüllung gegangen waren.

SGV Letmathe, Friedbert Poggel